“Hatschi!”, ein Baby kommt!

Theater: Achja-Theater
Thema: Pädagogisches Kindertheater zum Mitmachen über Geschwister und andere Freundschaften.
Dauer: 45min
Besonders geeignet für Kinder: von 3 bis 9 Jahren
Bewertung: Nicht gut.Ganz okay.Gut.Sehr gut.Super! (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Buchungsanfrage: im Anfrageformular.

Inhalt von “Hatschi!”, ein Baby kommt!

Seitdem die kleine Polly weiß, dass sie bald ein neues Geschwisterchen bekommt, hat sie eine Baby-Allergie. Jedes Mal wenn sie „Baby“ hört, muss sie furchtbar niesen. Wozu braucht sie überhaupt einen kleinen Bruder? Ist doch alles gut so wie es ist: Mama, Papa und Polly! Sie spielt eh am Liebsten allein. Sie fasst einen Plan: sie zieht von Zuhause aus! Da begegnet ihr der seltsame Raupenjunge Toukka. Toukka ist verzweifelt, er sollte auf seinen kleinen Bruder Flitzi aufpassen, und nun ist er weg, ausgerechnet an seinem Geburtstag! Das kümmert Polly gar nicht, schließlich hat sie ihre eigenen Probleme. Doch irgendwie geht ihre Allergie nicht weg und Toukka hat eine Idee…

Erarbeitet in Kooperation mit dem Familienforum Bochum.

Pädagogik von “Hatschi!”, ein Baby kommt!

Das Theaterstück behandelt die besondere Situation eines Kindes, das ein Geschwisterkind bekommt. Die Baby-Allergie von Polly steht dabei als greifbares Sinnbild für die Ängste des älteren Geschwisterkindes, das sich plötzlich in seinem Einzelstatus bedroht sieht. Die Einbeziehung des Publikums bindet in besonderer Weise die Aufmerksamkeit der Kinder und gibt ihnen die Möglichkeit, Handlungsverläufe mitzubestimmen. Die Lieder laden zum Mitklatschen und Mitsingen ein.

Videovorschau

Quastenför

QuastenförTheater: BrilLe-Theater
Thema: Quastenför ist ein interaktives Theaterstück über Misserfolge und Selbstvertrauen.
Dauer: 45min
Bewertung: Nicht gut.Ganz okay.Gut.Sehr gut.Super! (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...
Buchungsanfrage: im Anfrageformular.

Inhalt von Quastenförbuchungsanfrage2

Pauline hat es nicht leicht. Sie kann morgens ihre Socken und Schulsachen nicht finden, tritt auf dem Schulweg in Hundehaufen und fällt in der Schule die Treppe hinunter. Für sie ist das jedoch nicht ihre Schuld. Sie wird von einem Quastenför geplagt – und der brockt ihr all diese Missgeschicke ein! Eines Tages beschließt sie, sich Hilfe zu holen und landet bei Eulalia Fried. Diese schickt das Mädchen mit einer geheimnisvollen Kiste nach Hause, die sie erst in einem besonderen Moment öffnen soll. Als dann nach einer friedlichen Woche wieder ein Tag folgt, an dem alles schief geht, öffnet Pauline die Kiste. Und auf einmal sieht alles ganz anders aus…

Wir alle kennen das: Manchmal will so vieles einfach nicht gelingen. Man fühlt sich schlecht und zweifelt schon an seinem Verstand. So vieles geht einfach schief! Und was hilft dann? Dass einer kommt und einem sagt, wie wertvoll man für ihn ist. Und dass man gut ist, so wie man ist. Für Pauline kommt dieses Lob von höchster Stelle, nämlich direkt aus dem Himmel. Klar, dass sich nun für sie Einiges verändert.

Intention von Quastenför

Quastenför möchte Kinder unterhalten und ihnen durch Pauline eine Identifikationsfigur vorstellen, die Schwierigkeiten erlebt, die für Kinder nachvollziehbar sind.
Durch die Hauptfigur Pauline kann den Kindern stellvertretend ein möglicher Lösungsweg ihrer eigenen Schwierigkeiten aufgezeigt werden.

Das Theaterstück kann sowohl im Kunst, Religions- als auch im Deutschunterricht kreative Lernprozesse initiieren.

Buchungsanfrage zu Quastenför

Stellen Sie ihre Anfrage direkt hier auf der Webseite.