Theater – ein Geschenk zu Weihnachten

Zu Weihnachten wird viel und gerne geschenkt. In den Firmen, an Schulen, Grundschulen, in Kindergärten und Kindertagesstätten gibt es Weihnachtsfeiern ohne Ende. Häufig gehört eine Bescherung dazu oder es kommt der Nikolaus. Zwischen Totensonntag und Heiligabend ist Vorweihnachtszeit. Das äußert sich auch durch den Geruch von Lebkuchen, Spekulatius und Christstollen.

Wer eine Weihnachtsfeier plant und noch nach dem großen Geschenk, einem richtigen Event sucht, findet hier Kindertheaterstücke. Besonders geeignet für den Kindergarten ist das Weihnachtsleuchten. Es gibt aber auch Motte will MEER – Weihnachtsedition für Kinder ab 4 Jahren und das Theaterstück für Kinder im Grundschulalter Wie Engel fliegen lernen.

Buchungsanfrage für Kindertheater

Wer buchen möchte, sollte sich beeilen. Bereits zwischen Mitte September und Oktober sind schon viele Termine belegt. Eine Buchungsanfrage lohnt sich trotzdem. Denn meistens gibt es noch ein paar freie Termine. Die Anfrage ist kostenlos und unverbindlich. Das Theater wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen und ein Angebot machen.

Fridays for Future

Seit einem Jahr nun gehen Schüler auf der ganzen Welt auf die Straße, um für die Umwelt und ihre Zukunft zu demonstrieren. Begonnen hat das ganze mit Greta Thunberg.

Nun geht die Schule in den meisten Bundesländern wieder los. Zu diesem Thema gibt es auch einige Theaterstücke. Dazu zählen Motte will MEER! und Würfelbrot. Motte will MEER! beschäftigt sich mit dem Thema präventiver Umweltschutz. Launig und mit viel Musik wird den Kindern gezeigt, was Plastikmüll mit der Umwelt anrichtet und was man dagegen tun kann.

Würfelbrot ist ein Theaterstück zum Thema Anderssein. Genauso wie Greta Thunberg anders ist. Sie geht offen damit um, dass sie das Asperger-Syndrom hat. Sie hat einen Sinn gefunden, trotz dieser Einschränkung. Aber es ist keine Krankheit. Genauso erzählt Würfelbrot die Geschichte des autistischen Jungen Valentin.