Corona und Kindertheater im Widerspruch?

Die Coronapandemie hat gezeigt, dass es mitunter schwierig für die Bildung der Kinder werden kann. Aber nicht nur die Schule und die Schülerinnen und Schüler leiden unter der Situation mit Covid-19 und diversen Einschränkungen, sondern auch die Kultur und damit die kulturelle, als auch zwischenmenschliche Bildung der Kinder.

Eine Infektionsvermeidung macht es umso schwieriger für Schulen, aber auch Kindergärten und Kindertagsstätten, ein Theaterstück zu besuchen.

Eine hervorragende Alternative zu einem Besuch im (Stadt-)Theater aber ist, sich ein mobiles Kindertheater direkt an die Schule bzw. in den Kindergarten zu holen.

Das hat den Vorteil, dass die Anreise für die Kinder komplett entfällt. Die Schule muss nur dafür sorgen, dass ein geeigneter Raum zur Verfügung steht. Ein Hygienekonzept hat sie ja bereits. Es muss also kein Bus gechartert werden und nicht Bus oder Bahn gefahren.

Das Theater kommt zu Ihnen, hält sich an die Hygieneregeln und im Handumdrehen entsteht eine zauberhafte Atmosphäre direkt vor Ort mit möglichst wenig Kontakten. Bei Bedarf kann die Gruppe auch aufgeteilt werden und es werden mehrere Aufführungen hintereinander gespielt.

Sie können gleich hier eine unverbindliche Termin und Kostenanfrage stellen. Diese Theater spielen im gesamten deutschsprachigen Raum.

Buchungsanfrage für Kindertheater

Thema Mut und Zivilcourage:
Held oder Huhn

Thema Umweltschutz:
Motte will MEER!

Thema Medienkompetenz:
Die Netzretter

Thema Wichtigkeit des Miteinander Teilens:
Polly und der Blitz der Raupen

Thema Umweltschutz und Weihnachten:
Motte will MEER! – WEIHNACHTSEDITION

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.